Nächste Veranstaltungen:
+++ aktuell keine Veranstaltungen +++ (INFO) Vorankündigung Generalversammlung für Do. 11.3. um 19 Uhr +++
Musikverein Ebersbach-Fils e.V.

Frühjahrskonzert des Musikvereins Ebersbach/ Fils am 25. April 2015

Am 25. April 2015 fand in der Aula der Raichberg-Realschule der musikalische Fühjahrs-Auftakt mit den Orchestern des Musikvereins Ebersbach/Fils statt. Vor gut gefüllten Rängen eröffnete das Nachwuchsorchester das Konzert mit der „Abaco Overture“. Gefolgt von dem Titel „Oye como va“, bekannt durch den Sänger und Gitarristen Carlos Santana, der „Wilhelm Tell Overture“ von Gioacchino Rossini sowie „Barcarole & Can Can“ von Jaques Offenbach zeigte das NWO unter der Leitung von Matthias Grünenwald und Michael Roos sein Können. Als Zugabe gab es dann noch das Stück „I gotta feeling“. Im Anschluss an den sehr gelungenen Auftritt wurden die beiden Dirigenten des Nachwuchsorchesters von Jugendleiter Stefan Rapp verabschiedet, der sich für die langjährige und erfolgreiche Arbeit mit einem Geschenk bedankte.

Das Jugendblasorchester unter der Leitung von Günter Martin Korst eröffnete seinen Konzertteil eindrucksvoll mit „The Star Wars Saga“, der Musik von John Williams zu der gleichnamigen Filmtrilogie. Auch mit der darauf folgenden „West Side Story“ blieb das JBO zunächst dem Thema Filmmusik treu. Melodien wie “Maria”, “Tonight” und “Somewhere” waren allen Zuhörern wohl bekannt. Danach wechselte das Orchester zum Genre Rock und Pop und begeisterte die Zuhörer mit den Medleys „Queen in Concert“ und „Coldplay on Stage“. Die Musikerinnen und Musiker wurden mit großem Applaus belohnt und spielten als Zugabe noch das Stück „Call me maybe“ bevor es in die wohl verdiente Pause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte des Konzertabends spielte das Große Blasorchester des Musikvereins Ebersbach den Konzertmarsch „Arsenal“ von Jan van der Roost. Nach dieser schwungvollen Eröffnung folgten die „Satiric Dances“ von Norman Dello Joio, einer Suite in drei Sätzen, die an ein antikes Schauspiel von Aristophanes angelehnt ist und verschiedene mediterrane Tänze darstellt. Mit einer weiteren Konzert-Suite zeigte das das GBO unter der Leitung von Günter Martin Korst sein Können. „Deliverance“ von Etienne Crausaz beginnt im Stil einer Sicilienne, die ruhig anfängt und dann zu einem Höhepunkt führt. Der zweite Teil, ein Scherzo, ist voll von humoristischen Elementen während sich das Vivace im dritten Satz, durch den Dialog zwischen hohen und tiefen Stimmen sowie einige Taktwechsel auszeichnet bevor das Stück im großen Finale endet. Im Anschluss daran konnte Matthias Grünenwald mit „Facedown“, einem Solo für Euphonium und Orchester, seine herausragende Qualität als Musiker an diesem Instrument unter Beweis stellen. Das „Jackson 5 Medley“ mit bekannten Meldodien wie „I’ll be there‘, „I want you back“ oder „ABC“ beendete den offiziellen Teil des Frühjahrskonzerts. Als Zugabe gab es das Stück „Blues Brothers in Concert“, nach dem die Zuhörer dem GBO nochmals mit großem Applaus für das gelungene Konzert dankten.